Tandemflug in Zell am Ziller (Tirol)

Kennt ihr das? Ihr seht etwas und wisst im gleichen Moment: da muss ich auch machen!
So ging es mir mit dem Tandemflug im Zillertal. Das hatte ich auf Youtube gesehen und auch in der WDR Sendung Wunderschön.
Sofort hatte ich das Handy in der Hand und geschaut, ob das auch in der Nähe meines Urlaubsortes möglich ist.
Das war es, aber gebucht habe ich da noch nicht. Solch ein Flug ist wetterabhängig und das ließ sich Wochen zuvor nicht einschätzen.

Gebucht habe ich den Flug erst als ich schon im Urlaub war und zwar beim Aktivzentrum Zillertal
Ich empfehle euch, dort telefonisch zu buchen. Bei mir war bei der Anfrage über die Seite etwas schiefgegangen. Es kam keine Antwort darauf. Darum habe ich am Tag danach dort angerufen und mir wurde freundlich und schnell weitergeholfen. Von dem Termin gleich am nächsten Morgen war ich zwar etwas überrumpelt, aber bei so etwas sagt man einfach nicht Nein.

Also kam ich am nächsten Tag pünktlich um 8:30 Uhr am Aktivzentrum in Zell am Ziller an. Das Wetter sah ausgesprochen flugtauglich aus und mir war plötzlich ziemlich flau.

Die Begrüßung am Parkplatz fiel freundlich und fröhlich aus und dann saß ich auch schon im Wagen und es ging hinauf zum Startplatz auf ca. 1350 m Höhe. Die Fahrt war ein kleines Abenteuer für sich, aber wie eigentlich immer, zahlt es sich aus, wenn man oben angekommen ist. Während der Pilot sich um den Gleitschirm und die Ausrüstung kümmerte, konnte ich noch kurz die Aussicht genießen.

Zugegeben, es fiel mir in diesem Moment schwer mir vorzustellen, dass diese riesige “Plastiktüte” tatsächlich zwei Menschen in der Luft halten würde. Nachdem die Ausrüstung angelegt war, kam der schlimmste Moment.
In der Höhe eine solch steil abfallende Wiese herunterlaufen?!
Augen zu und durch!
Den Augenblick des Abhebens habe ich gar nicht gespürt. Kein Rucken, kein Geräusch vom Gleitschirm, gar nichts.

Hin und wieder habe ich Probleme mit Höhenangst. Mir wurde dazu mal gesagt, dass man Höhenangst nur so lange hat wie noch Kontakt zum Boden besteht. Dieser Flug war ein weiterer Beweis dafür, dass diese Theorie stimmt. Ich hatte keine Sekunde lang Höhenangst. Der Flug war ein Traum und viel zu schnell vorbei. Er hat ca. 10 min gedauert und ich habe jede Minute genossen.
Es ist so wunderbar ruhig dort oben, außer den Windgeräuschen hört man gar nichts. Ich hatte es mir lauter vorgestellt. Man fühlt sich leicht, frei und die neue Perspektive ist absolut spannend. So sieht man die Gegend nie, durch die man sonst fährt oder läuft. Dazu noch die Kulisse mit den Bergen ringsum, einfach phantastisch. Ich kann solch einen Flug nur empfehlen!

Auch die Landung verlief ohne Probleme und unerwartet weich. Als ich aus dem Gurtzeug heraus war, stand sofort fest, dass ich solch einen Flug bestimmt mal wieder machen werde. Ob nun im Zillertal, oder anderswo.

Die Fotos vom Flug hat der Pilot gemacht. Beim Bezahlen des Flugs kann man entscheiden, ob man die Speicherkarte mitnehmen möchte, oder nicht. Sie kostet extra. Vorher kann man sich die Bilder auf einem Tablet anschauen.
Da es mein erster Flug und ich so bgeistert war, habe ich mich dafür entschieden. Das T-Shirt und die Karte waren inklusive.

Informationen

  • Aktivzentrum Zillertal
  • Höhenflug, Starthöhe ca. 1350 m
  • Preis: € 90,00 (Flug), € 10,00 (Fahrt zum Startpunkt), € 25,00 (Speicherkarte mit Fotos & Video)
Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.