Holzhauser Bruch & Schloss Iggenhausen

Dieser kleine Tour, die mit etwa 7,7 km eher ein Spaziergang ist, entstand aus der Not heraus. Für den Tag hatte ich eigentlich eine Radtour geplant gehabt. Als diese sich nach nur wenigen Kilometern bereits aus Gründen erledigt hatte, war guter Rat teuer. Eine Wanderung hatte ich nicht auf dem Zettel gehabt.
Daher habe ich mir einen Geocache herausgesucht, an dem ich mal gescheitert war. Dazu habe ich mir diese Runde geschneidert, ohne sonderlich auf schöne Gegenden, angenehme Wege usw zu achten. Holzhauser Bruch klang interessant, Schloss Iggenhausen auch, das hatte mir gereicht.
Ich hatte nicht mal die Kamera dabei, daher gibt es dieses Mal Handyfotos.

Geparkt habe ich am Friedhof an der Alt Holzhauser Straße. Es stand kein Verbotsschild dort und los war auch nichts.

Man kann diese Runde bestimmt auch mit einem Fahrrad machen, denn man ist fast komplett auf befestigtem und asphaltierten Untergrund unterwegs. Außerdem läuft man einige Abschnitte entlang einer gut befahrenen Straße. Da ist es bestimmt angenehmer, auf der Straße mitzufahren. Egal, ob als Wanderung oder als Radtour, auf jeden Fall gibt es einige Möglichkeiten, die Runde zu erweitern.

Der Holzhauser Bruch ist ein hübscher kleiner Wald und außerdem ein Naturschutzgebiet. Hinein in den Wald kommt man nur an einer Stelle entlang einer Weide. Jedenfalls auf dieser Strecke. Auf meiner Karte waren zwar Wege eingezeichnet, doch die gab es bei meiner Wanderung nicht mehr. Der Wald wirkt so als überließe man ihn ganz sich selbst. Das finde ich immer gut, da verzichte ich dann auch auf Wege. Einen kleinen Blick kann man immerhin erhaschen. Stattliche schwarze Rindviecher schauten dabei neugierig von der Weide herüber.

Der Cache, der zu dieser Wanderung führte, ist GC6NM4N. Er versteckt sich an der Zufahrt zu Schloss Iggenhausen. Man hört es sicher schon heraus, man kann zu dem Schloss auch einfach fahren. Besichtigen kann man es leider nicht. Es befindet sich in Privatbesitz. Aber die Außenanlagen kann man sich anschauen und die sind ebenfalls ganz hübsch.

Ein spannendes Schild kreuzt auf der Runde den Weg des Wanderers oder Radlers. Eine Rübenroute? Der Sache musste ich nachgehen und es gibt tatsächlich eine Tour mit diesem Namen. Mit stolzen 38 km ist sie eindeutig für Fahrräder ausgelegt und führt über Bad Salzuflen, Lage und Leopoldshöhe. Ich habe sie mir gemerkt, denn mit Bad Salzuflen als Station liegt sie quasi in der Nachbarschaft und ich feiere einfach schon alleine dieses Wegeschild mit der goldigen Rübe.

Auf dem Endspurt der Wanderung darf man sich nicht narren lassen! Es gibt nämlich zwei Gebäude am Friedhof. Als ich das erste Gebäude sah und feststellte, dass mein Auto eben nicht dort stand, dachte ich schon, ich hätte mich irgendwo verlaufen. Aber nein, ruhig Blut, ihr seid völlig richtig! Auf und an den Straßen sollte man übrigens ein wenig vorsichtig sein. Mitunter wird dort gefahren wie der Teufel.

Es ist mit den nicht ganz 8 km eine kurze Wanderung, mehr ein Spaziergang. Die Strecke kann man fast komplett auch mit dem Rad machen. Rund um die Straßen und Wege ist es meistens schön grün und vor allem der verwilderte Holzhauser Bruch hat mir prima gefallen. Schloss Iggenhausen ist ein hübsches Schloss, dessen Außenanlagen einen Besuch lohnen. Wer die Runde erweitern möchte, egal ob wandernd oder radelnd, der findet unterwegs einige Gelegenheiten dazu.

Informationen (Stand 05 / 2022)

  • Name: Holzhauser Bruch & Schloss Iggenhausen
  • Start- / Zielpunkt: Friedhof Holzhausen, Alt Holzhauser Straße 45, 32107 Bad Salzuflen
  • Länge: ca. 7,7 km
  • fast ausschließlich asphaltiert
  • Schloss Iggenhausen, Rübenroute
Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.